Flensburger Kolleg

Workshop mit Teichler

24. - 25. Juni 2010: Vom 24. bis 25. Juni 2010 hatten wir einen Forschungs-Workshop an der Uni Flensburg. Unser Team von gut 10 Doktorand_innen sieht in diesem Workshop eine Fortsetzung des November-Workshops, den wir in Dresden abgehalten hatten.

Der Workshop setzte sich zusammen aus von den Doktorand_innen selbst organisierten Bestandteilen und Vortrags- bzw. Beratungseinheiten.

In einem selbstorganisierten Teil stellten wir uns unsere Fortschritte bei der Datenerhebung mittels Interviews vor, die bei den meisten Dissertationen unseres Kollegs irgendeine Rolle spielen. Manche stehen noch vor der Frage, welchen Platz Interviews genau in ihrem Forschungsdesign haben, andere befinden sich in der Leitfadenkonstruktion oder auch schon in den Phase der Analyse ihrer Interviews. Durch Austausch und Reflexion entstand so eine Session, die für jene in einem früheren Stadium wichtige Tipps bereit hielt und Unsicherheiten behob, für jene, die schon weiter fortgeschritten sind, war dies eine Möglichkeiten ihren Ansatz vor den drei hierbei anwesenden Professoren zu begründen und zu verteidigen.

Zu diesem Forschungsworkshop hatten wir auch Ulrich Teichler eingeladen. Nach seinem Vortrag und anschließender Diskussion konnten wir einen wunderschönen Juni-Abend auf der Hafen-Terrasse eines Flensburger Restaurants miteinander verbringen.

Gegen Ende dieses Workshops haben wir uns um einen Antrag an die Hamburger Akademie der Wissenschaften gekümmert, von dem wir erhoffen, dass er uns die Ausrichtung einer Tagung ermöglicht. Nachbesprochen wurde auch noch die Veranstaltung "Artist in Residence - Campus in Bewegung", bei dem uns die Böll-Stiftung finanziell unterstütze. Auf den Böll-Webseiten findet sich hierzu ebenfalls ein Bericht.

Druckversion
Dr. Veit Larmann
info (bei) veit-larmann.de