Promotionskolleg in Flensburg

Kolleg eröffnet

7. Mai 2008: Mit ca. einem Dutzend Promovierenden und unter der Aufsicht von sechs Professoren begann heute das Promotionskolleg "Verantwortliche Hochschule" an der Uni Flensburg.

Rendsburg.JPG

Rückweg von Flensburg

 Einmal im Monat soll sich nun die Diskussionsrunde in Flensburg treffen und Fortschritte der TeilnehmerInnen in ihrem Forschungsfeld "Hochschule" besprechen. Die vorgestellten Themen seien größtenteils "post-Bologna-inspiriert", wie sich Prof. Brunkhorst ausdrückte. Governancefragen, auch wenn dies ein äußerst schwammiger Begriff ist, spielen für die meisten Dissertationen eine Rolle, Marketingaspekte werden von drei Promovierenden berührt.

Es ist schön, das eigene Forschungsvorhaben in so einer Gruppe eingebunden zu wissen. Neben ein paar Teilnehmerinnen aus Flensburg kamen die meisten von außerhalb: Aus Berlin, Dresden, Dortmund, Hamburg... und natürlich aus Merseburg. Das Foto zeigt die Bahnbrücke von Rendsburg in Schleswig-Holstein.

Druckversion
Dr. Veit Larmann
info (bei) veit-larmann.de

Beiträge zum

Promotionskolleg

Garbage Can Modell »

Promotionskolleg. 16. Juli 2008: Bei dieser Sitzung hatten wir zwei Gäste im Promotionskolleg: Jr.-Prof. Dr. Thomas Behrends (Leuphana Uni Lüneburg) legte uns dar, wie wir das Garbage Can Modell bzw. die dahinter stehende Theorie zu bewerten hätten. »

Literaturmanagement »

Promotionskolleg in Flensburg. 29. Oktober 2008: Heute traf sich wieder das Promotionskolleg zur Hochschulforschung in Flensburg. Neben einem Artikel zu den "Eigenausbauphasen des Bildungssystems" von Müller-Benedikt haben wir uns mit forschungspraktische Themen befasst: Der Recherche und dem Literaturmanagement. »

Böll-Stipendium »

Promotionsfinanzierung. 20. März 2008: Heute habe ich eine wichtige Neuigkeit mitzuteilen: Die Böll-Stiftung hat mir zugesagt, mir ab Oktober 2008 eine Promotionsförderung zu gewähren. Juhuu! Freut euch mit mir! »